1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Behörde bewilligt 3,3 Millionen Euro für Schulen

Behörde bewilligt 3,3 Millionen Euro für Schulen

Trier. (red) Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) hat 3,3 Millionen Euro für Schulbaumaßnahmen bewilligt. Dies teilte ADD-Präsident Josef Peter Mertes gestern mit. Die Stadt Trier erhält 75 000 Euro für den Umbau von Kellerräumen zum Aufenthaltsraum für den Ganztagsbetrieb am Max-Planck-Gymnasium sowie 300 000 Euro für das Auguste-Viktoria-Gymnasium, um Werkräume für den Hochbegabtenzweig umzubauen.

Für den Neubau der Grundschule Tarforst wird ein weiterer Teilzuschuss von 450 000 Euro bewilligt. In den Landkreis Trier-Saarburg fließen 90 000 Euro für den Brandschutz am Gymnasium Konz sowie 45 000 Euro für den Umbau des Pflegebereiches der Levana-Schule Schweich. Die VG Hermeskeil erhält eine Zuwendung von 70 000 Euro. Hiermit soll an der Grundschule eine Mensa für den Ganztags-Schulbetrieb gebaut werden. Einen Zuschuss von 170 000 Euro erhält der Eifelkreis Bitburg-Prüm zum Einbau von zwei weiteren Klassenräumen im Pausenhofbereich sowie Umbauten am St.-Willibrord-Gymnasium Bitburg. Weiterhin fließen 23 000 Euro für den Brandschutz am St.-Josef-Gymnasium Biesdorf. Der Landkreis Bernkastel-Wittlich kann mit 445 000 Euro das Nikolaus-von-Kues-Gymnasium behindertengerecht ausbauen sowie Brandschutz- und Unfallverhütungsmaßnahmen ausführen. Für den ersten Bauabschnitt, der Erweiterung des Gymnasiums, wurden 400 000 Euro bewilligt. Weiterhin wird der Bau einer neuen Sporthalle am Peter-Wust-Gymnasium mit 380 000 Euro bezuschusst, und 415 000 Euro fließen in die Erweiterung der Liesertal-Schule Förderschule Wittlich um vier Räume.

Alle weiteren Zuschüsse betreffen Schulen außerhalb des ehemaligen Regierunsgbezirks Trier.