Bei den rheinland-pfälzischen Liberalen dreht sich das Personalkarussell

Bei den rheinland-pfälzischen Liberalen dreht sich das Personalkarussell

Die Landesliberalen wählen morgen einen neuen Vorstand. An der Wiederwahl des Vorsitzenden Volker Wissing gibt es keine Zweifel. Aus der Region Trier kandidieren drei FDPler als Beisitzer.

Trier/Mainz. Ein personelles Bäumchen-wechsel-dich-Spiel gibt es bei den rheinland-pfälzischen Freidemokraten auf den beiden Vizeposten. Sowohl die Bundestagsabgeordnete Elke Hoff als auch der ehemalige Landtagsabgeordnete Thomas Auler treten nicht mehr an (der TV berichtete). Der 54-jährige Auler gab als Grund an, dass er seit Anfang März den FDP-Bezirksverband Eifel-Hunsrück führt, nachdem seine Vorgängerin Nicole Morsblech das Amt aus familiären Gründen aufgegeben hat. Allerdings zeichnete sich am gestrigen Donnerstag ab, dass der hauptamtlich an der Landespolizeischule auf dem Hahn arbeitende Kriminalbeamte auf dem Landesparteitag als Vorsitzender des Landeshauptausschusses kandidieren wird.
Amtsinhaber Peter Schmitz tritt nicht mehr an, als mögliche Nachfolger wurden bislang der Mainzer Stadtrat David Dietz und der ehemalige rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin gehandelt. Aus FDP-Kreisen verlautete allerdings gestern, dass Mertin nun doch nicht antrete. Viele in der FDP machen den früheren Fraktionschef für das schlechte Abschneiden der Partei bei der Landtagswahl 2011 verantwortlich. "Ein Verlierer muss auch die richtigen Konsequenzen ziehen, sonst tun es andere für ihn", sagte ein Parteifunktionär unserer Zeitung.
Der 61-köpfige Landeshauptausschuss, auch kleiner Parteitag genannt, beschließt über wichtige politische und organisatorische Fragen. Thomas Auler (54) selbst war gestern telefonisch nicht erreichbar.
Für die beiden frei werdenden Vizeposten kandidieren Daniela Schmitt (Mainz), Sandra Weeser (Betzdorf) und wahrscheinlich Philipp Fernis (Bad Kreuznach). Letzte personelle Weichenstellungen würden vor Beginn des Parteitags vorgenommen, sagte ein Delegierter unserer Zeitung. Aus der Region Trier wollen mit Christel Wieck (Thalfang), Marco Weber (Lissendorf) und Tobias Schneider (Trier) voraussichtlich drei Bewerber für das Amt des Beisitzers kandidieren.

Mehr von Volksfreund