Lage angespannt Apotheker schlagen Alarm: Diese Medikamente sind schon vor der Erkältungswelle knapp

Trier · Wegen der anhaltenden Lieferengpässe bei Medikamenten, aber auch wegen zu geringer Honorare protestieren an diesem Mittwochnachmittag viele Apotheker. Der Termin ist bewusst gewählt.

 Noch immer gibt es Lieferprobleme bei vielen Medikamenten. Foto: dpa

Noch immer gibt es Lieferprobleme bei vielen Medikamenten. Foto: dpa

Foto: dpa/Jens Büttner

Petra Engel-Djabarian graut es vor den kommenden Wochen. Die Erkältungszeit habe gerade erst begonnen, einige Corona-Fälle gebe es auch, doch „schon jetzt ist nichts zu bekommen“, sagt die Apothekerin aus Worms und Sprecherin des Apothekerverbands Rheinland-Pfalz. „Wie soll das erst im Herbst und Winter werden“, fragt sie mit Blick auf die anhaltenden „extremen Lieferengpässe“, wie sie es bezeichnet, bei vielen, auch gängigen Medikamenten.