1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Bistum Trier führt Gotteslob erst im Herbst 2014 ein

Bistum Trier führt Gotteslob erst im Herbst 2014 ein

Das neue Gebet- und Gesangbuch der katholischen Kirche wird im Bistum Trier erst Ende September 2014 und damit ein knappes Jahr später als geplant eingeführt. Ursprünglich sollte das neue Gotteslob am ersten Advent in allen 27 Bistümern vorliegen. Dann wird es bundesweit offiziell eingeführt.

Etliche Diözesen, darunter Trier, hatten wegen schlechter Papierqualität und kaum lesbarer Texte die Annahme ihrer Exemplare verweigert. Deswegen gab es Streit zwischen der Druckerei und den betroffenen Bistümern. Der sei aber inzwischen beigelegt, sagte Bistumssprecherin Judith Rupp unserer Zeitung. Zu Details der Einigung konnte Rupp nichts sagen. Die 175.000 Exemplare für das Bistum Trier sollen im Sommer an die Pfarreien ausgeliefert werden. Am ursprünglichen Preis, 15,95 Euro pro Gotteslob, habe sich nichts geändert. sey