1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Bistum Trier scheitert mit Maulkorbantrag

Bistum Trier scheitert mit Maulkorbantrag

Das Trierer Bistum ist mit einem „Maulkorbantrag“ gegen seine Gesamtmitarbeitervertretung gescheitert. Die Mitarbeitervertreter hatten sich in einer Pressemitteilung angesichts sprudelnder Einnahmen kritisch über die Sparbeschlüsse geäußert.

Dies wollte das Bistum per Gerichtsbeschluss untersagen lassen. Das kirchliche Arbeitsgericht in Mainz spricht von einer zulässigen Äußerung. Ein Vergleichsvorschlag sieht nun vor, dass die Mitarbeitervertretung den Text Ende September von ihrer Internetseite entfernen muss. Ob das Bistum dem Vergleich zustimmt, ist noch unklar. Die Mitarbeitervertretung dagegen ist zufrieden. Mehr zum Thema später auf volksfreund.de