Blitzeis überrascht Autofahrer

Blitzeis überrascht Autofahrer

MAINZ/HERMESKEIL. (ax/dpa) Vereiste Straßen haben in der Nacht zum Donnerstag und am Morgen im Südwesten Deutschlands und im Elsass zu zahlreichen Unfällen geführt. Dabei starben mindestens zwei Menschen in Hessen und im Elsass. In der Region Trier war der Hochwald betroffen.

Mitten im Berufsverkehr verursachte Blitzeis durch überfrierenden Nebel vor allem auf der Bundesstraße 52 große Verkehrsprobleme. Auslöser der massiven Behinderungen war ein LKW, der direkt auf dem Scheitelpunkt an der "Hohen Wurzel" nicht mehr weiterkam. "Die Straßenmeisterei musste an dieser Stelle mehrmals nachstreuen, um den LKW wieder flott zu bekommen", sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Hermeskeil. Aus diesem Grund musste die B 52 zwischen 7.15 und 8 Uhr gesperrt werden. Dadurch habe sich in beiden Richtungen ein längerer Rückstau gebildet. Der Lastwagen war laut Polizei nur mit Sommerreifen unterwegs. Problematische Straßenverhältnisse erschwerten auch Pendlern auf der A 1 den Weg zur Arbeit. Zwischen dem Moseltal-Dreieck und der Abfahrt Mehring war es zwischen 7 und 8 Uhr besonders auf den beiden Talbrücken über den Molesbach und den Fellerbach spiegelglatt. Die Autobahnpolizei in Schweich verzeichnete aber nur einen kleineren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde. Nach diesem Unfall sei der Verkehr zwar kurzzeitig ins Stocken geraten. "Dieser Stau hat sich aber schnell aufgelöst", sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei dem TV. Wegen vereister Brücken wurden in der Nacht die deutsch-französischen Grenzübergänge über den Rhein für Lastwagen gesperrt. Nahe dem südhessischen Riedstadt kam ein 51 Jahre alter Autofahrer auf der B 44 ums Leben. Ein 24 Jahre alter Lastwagenfahrer war dort mit seinem 40 Tonnen-Sattelzug ins Rutschen geraten und auf der Gegenfahrbahn mit dem Wagen des 51-Jährigen zusammengestoßen. Im Südelsass wurde aus Sicherheitsgründen am Morgen der Verkehr von Schulbussen untersagt. Auf eisglatter Straße war in der Nacht auf der Autobahn A 4 bei Brumath eine junge Frau tödlich verunglückt. Ihr Auto war mit einem Lastwagen zusammengestoßen.