1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Brand-Opfer kam aus Algerien

Brand-Opfer kam aus Algerien

LUXEMBURG. (ik) Die Identität des Mannes, der am Montag beim Brand in der luxemburger Justizvollzugsanstalt Schrassig ums Leben kam, ist inzwischen geklärt: Es handelt sich - wie vermutet - um einen algerischen Staatsangehörigen, der nach einer verbüßten Haftstrafe von einem Jahr auf seine Abschiebung wartete.

Das sagte der Luxemburger Staatsanwalt Jean-Paul Frising am Donnerstag. Ob der Tote das Feuer gelegt hat, sei "nicht ausgeschlossen, aber noch nicht klar". Auch die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat liefen noch, sagte Frising. Er rechnet kommende Woche mit ersten Ergebnissen. Im Block für abgelehnte Asylbewerber des Gefängnisses waren am Montag Matratzen und Möbel zusammengeschoben und angezündet worden. Neben dem Todesopfer gab es 29 Verletzte. Luxemburgs Justizminister hat einen direkten Zusammenhang zwischen dem Brand und der Überbelegung der Haftanstalt zurückgewiesen.