Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 23:01 Uhr

Bremsen versagen, Feuer im Auto: Mann fährt in Getreidefeld

Germersheim. Der Alptraum jedes Autofahrers: Erst fallen die Bremsen aus, dann fängt das Auto Feuer. Bei voller Fahrt ist der Wagen eines 43-Jährigen in der Nähe von Germersheim in Rheinland-Pfalz in Brand geraten. Der Mann steuerte sein Fahrzeug am Dienstagnachmittag schließlich in ein Getreidefeld, wie die Polizei mitteilte. Dort kam er mit seinem Wagen zum Stehen. Zuvor hatte der Mann auf der B9 bemerkt, dass er nicht mehr bremsen konnte. Die Bremsen fingen schließlich an zu rauchen und fingen Feuer. Der 43-Jährige rettete sich aus dem Fahrzeug und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Warum das Auto gebrannt hat, war erst noch unklar. Insgesamt entstand ein Schaden von 16 000 Euro. dpa