Bruch: Aufbau von Polizei-Digitalfunk im Plan

Bruch: Aufbau von Polizei-Digitalfunk im Plan

Die Vorbereitungen für den Digitalfunk bei der rheinland-pfälzischen Polizei, Feuerwehr und dem Katastrophenschutz liegen im Plan.

„Für 18 Millionen Euro sind etwa 26 000 Digitalfunkgeräte geordert worden, im nächsten Jahr startet in Trier/Koblenz ein Probebetrieb und 2012 dann die flächendeckende Nutzung“, erläuterte Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Die Vorteile des Digitalfunks: „Er ist abhörsicher und die Sprachqualität ist besser.“ Außerdem kann störungsfrei von einem Gerät aus mit Polizei, Rettungskräften und anderen Beteiligten kommuniziert werden.