Bungee-Prozess erst im Herbst

Bungee-Prozess erst im Herbst

DAUN/TRIER. (sey) Der Prozess um den tödlichen Dauner Kirmesunfall im August vergangenen Jahres wird voraussichtlich erst im Herbst beginnen. Das sagte der zuständige Richter Rolf Gabelmann auf TV-Anfrage.

Grund für die Verzögerung seien "Haftsachen" (Anm.: Die Angeklagten sitzen in Untersuchungshaft), die vorgingen. Bei dem Unfall mit einer Bungee-Kugel war eine 14-Jährige getötet worden, weil sie nicht angeschnallt war. Die Staatsanwaltschaft hat deshalb das Betreiber-Ehepaar und drei Angestellte wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung angeklagt.

Mehr von Volksfreund