1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

CDU-General Schnieder setzt die ersten Nadelstiche

CDU-General Schnieder setzt die ersten Nadelstiche

Die SPD stellt mit Malu Dreyer eine neue Ministerpräsidentin, und die Opposition gibt sich am Tag der Wahl ungewöhnlich zahm. Nur CDU-General Patrick Schnieder bläst im Internet zur Attacke.

CDU-Chefin Julia Klöckner ist nicht auf den Mund gefallen. Wenn sie in der Vergangenheit gegen die Regierung holzte, stieg dem alten MP schon mal die Zornesröte ins Gesicht. Doch gestern war auch Klöckner für ihre Verhältnisse milde gestimmt. Für Becks Nachfolgerin Malu Dreyer gab's von der prominenten Christdemokratin aufmunternde Worte und reichlich schwarze Schokolade (siehe Reaktionen ganz rechts). Erste Anzeichen für etwas Abkühlung der zuletzt so aufgeheizten Stimmung zwischen rot-grüner Regierung und schwarzer Opposition? Eher nicht, wenn man die Äußerungen von CDU-General Patrick Schnieder (Foto) nimmt. Der warf Malu Dreyer und ihrem neuen Sozialminister Alexander Schweitzer respektlosen Umgang mit dem Landtag vor und forderte die beiden Genossen zu mehr Demut auf. Worüber sich Schnieder echauffierte: Das Türschild mit der neuen Hausherrin in der Staatskanzlei war schon vor Dreyers Wahl angebracht worden. Und Schweitzer habe sich schon vor seiner Bestätigung auf die Regierungsbank gesetzt. Von einer Reaktion auf die Attacken Schnieders wurde zunächst nichts bekannt. sey