1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

CDU-Landesvorsitzende Klöckner will Offensive für ländlichen Raum

CDU-Landesvorsitzende Klöckner will Offensive für ländlichen Raum

Die CDU- Landesvorsitzende Julia Klöckner hat sich für einen „Solidarpakt Land“ ausgesprochen. „Wir müssen das Land wieder lebenswert machen“, sagte Klöckner am Samstagvormittag auf dem Jubiläumsparteitag der Landes- CDU in Koblenz.

Die Parteivorsitzende rief Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kirchen und Verbände zu einer gemeinsamen Offensive für den ländlichen Raum und eine flächendeckende Arzt- und Internetversorgung auf. Klöckner sagte, sie werde sich in den derzeit laufenden Sondierungsgesprächen zwischen Union, FDP und Grünen auf Bundesebene für einen Ministeriumszuschnitt einsetzen, der die gleichwertigen Lebensverhältnisse im Blick habe.

Der Parteitag zum 70-Jährigen Bestehen der rheinland-pfälzischen CDU ist an historischer Stelle. In der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle stürzte vor 29 Jahren Hans- Otto Wilhelm den amtierenden CDU-Vorsitzenden Bernhard Vogel. Vogel ("Gott schütze Rheinland-Pfalz!") trat daraufhin auch als Ministerpräsident zurück, die CDU verlor die folgende Landtagswahl und ist seitdem in der Opposition. "Wir haben nicht vor, noch weitere Jahrzehnte in der Opposition zu bleiben", rief Klöckner den 450 Delegierten zu. Die nächste Landtagswahl in Rheinland-Pfalz ist im Jahr 2021.

In zwei Jahren sind Kommunalwahlen. Klöckner sagte, man nehme das gute Abschneiden der Landes-CDU bei der Bundestagswahl als Ansporn. Auf dem heutigen Parteitag soll unter anderem ein Leitantrag zum Thema weltoffene Zukunft unserer Heimat verabschiedet werden.