1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Chronik: Banküberfälle in der Region

Chronik: Banküberfälle in der Region

Immer wieder sind einzelne Bankfilialen in der Region das Ziel von Räubern gewesen. Eine Übersicht:

Januar 2013: Ein noch flüchtiger Mann überfällt in Nittel (Kreis Trier-Saarburg) die Volksbank-Filiale und bedroht eine Angestellte mit einer Waffe. Er flieht ohne Beute. Einen Tag später erklärt die Polizei, der Überfalll gehe auf das Konto des gleichen Räubers, der bereits in Thalfang und der Pfalz zugeschlagen habe.

April 2012: Ein Unbekannter überfällt die Thalfanger VR-Bank (Kreis Bernkastel-Wittlich) und erbeutet einen fünstelligen Betrag. Er hatte die zwei Angestellten mit vorgehaltener Pistole bedroht. Der Tatverdächtige ist auf der Flucht. Im Dezember 2012 erklärt die Polizei, sie verdächtige einen ausgebrochenen Serientäter. Er soll 2012 auch in der Pfalz und im Saarland Banken überfallen haben.

März 2012: Ein 55-Jähriger überfällt die Filiale der Deutschen Bank in der Innenstadt von Trier und bedroht einen Mitarbeiter mit einer Schreckschusspistole. Seine Beute: 16.000 Euro. Das Landgericht verurteilt den Mann im August 2012 zu acht Jahren Haft.

Oktober 2010: Eine Postbank-Filiale in Trier-Süd wird überfallen, Ende November nimmt die Polizei einen Tatverdächtigen fest. Der Mann wird 2011 zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt.

September 2009 Die Polizei nimmt nach einem Überfall auf eine Sparkassen-Filiale in Zemmer (Landkreis Bernkastel-Wittlich) einen britischen Bankräuber fest. Der Mann wird im Dezember 2009 zu vierzehneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Nach Angaben des Gerichts ist er auch verantwortlich für weitere Überfälle 2008 in Landscheid und Pluwig.

Mai 2009: Versuchter Überfall auf die Filialdirektion der Kreissparkasse in Hillesheim (Landkreis Vulkaneifel): Drei Männer überwältigen einen Angestellten beim Öffnen der Filiale, flüchten aber zu Fuß, als sie nicht an Geld herankommen.

Februar 2009: Ein Unbekannter überfällt die Sparkassenfiliale in Großlittgen mit einer Spielzeugpistole und entkommt mit einer nur geringen Beute (300 Euro). Bei der Fahndung verfolgen zwei Polizisten in Zivl irrtümlich einen unbeteiligten Fahrer aus Belgien, der durch Schüsse schwer verletzt wird. Ende 2009 wird einer der beiden Polizisten freigesprochen, der andere zu einer achtmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt.

April 2006 Die Volksbank-Zweistelle in Trierweiler (Kreis Trier-Saarburg) wird Opfer eines Überfalls. Ein Täter bedroht zwei Angestellte mit einer Pistole und erbeutet einen fünstelligen Betrag.

März 2006 Eine Sondereinheit der Polizei verhindert einen Banküberfall in Bleialf an der Grenze zu Belgien. In den Jahren zuvor war die Raiffeisenbank-Filiale bereits mehrmals überfallen worden. Die Täter können entkommen.