Top fünf in Rheinland-Pfalz Dieser Freizeitpark aus der Region hat die besten Bewertungen

Trier/Gondorf · Tripadvisor ist eines der größten Vergleichsportale für Reisende. Auch Vergnügungsparks gibt es auf der Seite. In den Top Fünf aus Rheinland-Pfalz hat ein Park aus der Region Trier die besten Bewertungen – und auch ein weiterer ist darunter.

Der Eifelpark Gondorf ist von den Bewertungen auf Tripadvisor her der beliebteste Freizeitpark in Rheinland-Pfalz.

Der Eifelpark Gondorf ist von den Bewertungen auf Tripadvisor her der beliebteste Freizeitpark in Rheinland-Pfalz.

Foto: Klaus Kimmling

„Toller Park für die ganze Familie“, „Heiß beliebt und geliebt!“ oder „Top Location zum Thema Tier- und Erlebnisparks“: Das sagen einige der Online-Rezensionen zum Eifelpark Gondorf auf dem Vergleichsportal Tripadvisor. Natürlich sind nicht alle Bewertungen positiv. Eine Durchschnittsbewertung von 4,5 von fünf Punkten spricht aber für den Vergnügungspark, er hat in Rheinland-Pfalz die besten Bewertungen.

Auf der Vergleichs-Website steht er standardmäßig aber nur auf Platz zwei. Denn Tripadvisor misst „Beliebtheit“ anhand der Anzahl der Bewertungen. Ein populärerer Freizeitpark steht daher ganz oben. Die besten fünf haben wir zusammengefasst.

Tripadvisor: Holiday Park ist der beliebteste Vergnügungspark in Rheinland-Pfalz

Der größte und bekannteste Park des Bundeslandes ist der Holiday Park. Er bietet unter anderem zwei Achterbahnen, „Sky Scream“ und die „Expedition GeForce“, die schon mehrfach von der US-Zeitschrift „Amusement Today“ zur besten Achterbahn Europas gewählt wurde. Wer es ein wenig langsamer mag, kann beim „Dino Splash“ Stromschnellen herabfahren.

Daneben kann man im Park auch Helden aus Kinderserien dieser und vergangener Tage treffen. Mit Biene Maja, Wicke, Heidi und Tabaluga können Fotos gemacht werden. Weitere Attraktionen sind zum Beispiel ein Free-Fall-Tower.

Eifelpark Gondorf hat die besten Bewertungen in Rheinland-Pfalz

Auf eine solche Attraktion im freien Fall können Besucher auch im Eifelpark Gondorf. Dort hat der Free-Fall-Tower sogar noch ein besonderes Extra. Virtual Reality (VR) für die Fahrgäste. Sie können sich auf dem Turm eine VR-Brille aufsetzen und befinden sich plötzlich in einer anderen Welt. Auf einer Rennstrecke zum Beispiel, während sie in die Tiefe rasen.

MIt VR hat der Eifelpark schon Erfahrung. Denn der Freifallturm dort ist bereits die zweite dieser Attraktionen. Auf der Achterbahn „Käpt’n Jacks Wilde Maus“ werden Besucher von einer Hexe verflucht und durch eine verfallene Schneewelt gejagt. Der Eifelpark feiert dieses Jahr seinen 60. Geburtstag – daher sollen im Sommer Sonderattraktionen wie die Acapulco-Todesspringer folgen (der Volksfreund berichtete).

Dinosaurierpark Teufelsschlucht zeigt Besuchern das prähistorische Zeitalter

60 Jahre – so eine kurze Zeit. 620 Millionen Jahre hören sich da schon besser an, denken wahrscheinlich die Fans des Dinosaurierparks Teufelsschlucht in Ernzen. Denn der Themenpark entführt Gäste in ein Zeitalter vor den Achterbahnen, Free-Fall-Towern und VR-Brillen. Um Dinosaurier geht es, die vor mehr als 400 Millionen Jahren hier gelebt haben. Mehr als 170 lebensechte Modelle können Besucher des Parks bewundern – von Tyrannosaurus rex bis Stegosaurus.

Auch über die Zukunft haben sich die Verantwortlichen des Parks Gedanken gemacht. 200 Millionen Jahre können die Gäste vorausblicken. Wie sieht’s dann aus? Wird es eine neue Eiszeit geben? Diese und mehr Fragen sollen dort geklärt werden. Mit vier von fünf Punkten im Schnitt ist der Park noch immer gut bewertet.

Kurpfalz-Park Wachenheim setzt auf Natur

Die gleiche Durchschnittsbewertung (bei weniger Rezensionen) hat der Kurpfalz-Park Wachenheim. Achterbahnen oder andere extreme Adrenalin-Kicks sucht man hier vergebens. Was man allerdings findet, sind: einen Wildpark, Wölfe, die sich auf einem abgezäunten 7000-Quadratmeter-Gebiet bewegen, und den Waldlehrpfad, der die Natur des Parks näherbringen soll. Der Park setzt eher auf seine Flora und Fauna. Bootstouren über den Teich und die Wasserfläche des Geländes können im Schwanentretboot oder im Bumper-Boat gemacht werden.

Wer ein wenig mehr Action will, kann „Wutzel’s Piratenflug“, einen Kettenflieger, also quasi ein Karussell in der Luft, aufsuchen. Alternativ gibt es auch mehrere Rodelbahnen, die bis zu 40 km/h schnell werden.

Tolli-Park: Erlebnis für die Familie

Eine etwas andere Zielgruppe als die bisherigen Parks hat der Tolli-Park in Mayen. Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Areal stehen eher die Kleinen im Fokus. Sie können sich bei schlechterem Wetter Indoor (auf der Hüpfburg, beim Gokart-Rennen oder in einem Kletterlabyrinth) austoben.

Auch Outdoor hat das Gelände einiges zu bieten. Zum Beispiel ein Piraten-Erlebnisschiff oder einen begehbaren Vulkan. An heißen Tagen versprechen Attraktionen wie das XXL-Wasserbecken Abkühlung. Nach einem anstrengenden Tag kann die Familie den Abend in einer Grillhütte ausklingen lassen. Der Park wurde ebenfalls mit vier von fünf Punkten bewertet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort