1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Die schönsten Beachclubs in Trier und der Region

Gastronomie : Strand, Cocktails & Palmen: Diese Beachbars gibt es in der Region Trier

Strandbars gibt es nur in Sylt oder in Hamburg? Weit gefehlt! Auch die Region Trier hat Beachbars zu bieten – ob an der Mosel, an der Sauer oder über den Dächern der Trierer Altstadt. Hier ein Überblick.

Die Temperaturen steigen. Der Sommer steht mit 30-Grad-Hitze vor der Tür. Viele zieht es in den Urlaub. Doch wer heiße Wochenenden mit Füßen im Sand und Cocktail in der Hand verbringen will, muss nicht weit wegfahren. Auch die Region Trier hat doch immerhin ein paar Adressen zu bieten, wo es das alles gibt: Mojito, Palmen, Sand und vieles mehr. Hier ein kurzer Überblick mit Beschreibung der Location, Öffnungszeiten und Lesetipps der Redaktion zu den einzelnen Strandbars in Trier und Umgebung:

Strandbar direkt an der Mosel: Moselperle in Trier

Strandbar geht auch an der Mosel. Das zeigt die „Moselperle“ in Trier-Nord – direkt in den Moselauen beim Nordbad gelegen. Besucher können es sich dort in Strandfeeling-Manier auf Liegestühlen unter Sonnenschirmen bequem machen. Im Internet loben Gäste vor allem die Atmosphäre direkt an der vorbeifließenden Mosel mit Blick auf die Weinlage gegenüber. Im Sommer lockt der Strand zahlreiche Gäste an – auch Standup-Paddling ist am Moselstrand übrigens möglich. In der Strandbar (Zurmaiener Str. 120) warten auf die Gäste unter anderem regionale DJs und gekühlte Drinks.

Im Mai eröffnete die Saison 2022. Laut Betreiber sollen in diesem Jahr ein zweiter Barcontainer die „Moselperle“ aufwerten. Auch die Getränkekarte und das kulinarische Angebot werde sich vergrößern. Übrigens: Die Preise für die Getränke sollen in dieser Saison unverändert bleiben.

Die Öffnungszeiten für die Saison 2022 (Mai bis 30. September) sind:

  • täglich: 11 bis 23 Uhr

Weitere Infos finden Sie auf der Facebook-Seite des Betreibers.

Minden Beach Bar in Minden (Eifelkreis)

Nicht nur in Trier und an der Mosel wartet auf Besucher sommerliches Strandbar-Feeling. Wer an der Sauer unterwegs ist – an der deutsch-luxemburgischen Grenze – hat die Chance, der „Minden Beach Bar“ einen Besuch abzustatten. Die Strandbar liegt direkt an der Sauer in der Edinger Straße 2 in Minden – ein kleines Örtchen in der Südeifel.

Auf seiner Internetseite wirbt die Strandbar mit leckerer Eiscreme, Getränken und Partymusik, die die Gäste in Urlaubsstimmung versetzen sollen. Die Bar bietet laut Betreiber zudem kostenloses WiFi und einen separaten Raucherbereich an. Auch gratis Kundenparkplätze sind verfügbar. In der Vergangenheit waren zudem immer wieder unterschiedliche Foodtrucks vor Ort. Dadurch lässt sich der Strandbesuch auch kulinarisch aufwerten. Seit dieser Saison besitzt die „Minden Beach Bar“ auch einen eigenen Foodtruck, der Bestellungen entgegennimmt. Neben Strand, Essen und Getränken haben die Betreiber in der Vergangenheit auch kleine Public-Viewing-Runden zu Länderspielen organisiert – oder Gewinnspiele und Verlosungen veranstaltet.

Übrigens: Der Trierische Volksfreund hat der Minden Beachbar zum Saisonstart 2022 einen Besuch abgestattet. In dem Beitrag erzählen wir die Geschichte, wie eigentlich die Idee entstanden ist, in Minden eine Beachbar zu eröffnen.

Wer die Strandbar besuchen will, macht das am besten zwischen Freitag und Sonntag. Denn von Montag bis Donnerstag ist die Beachbar geschlossen. Die Öffnungszeiten sind:

  • Freitag: 17 bis 23 Uhr
  • Samstag: 13 bis 23 Uhr
  • Sonntag: 13 bis 20 Uhr

Reservierungen werden entgegengenommen über Facebook oder unter: 00352/621134814.

Mediterranes Flair im Sauerpark Beach in Rosport

Auch im Sauerpark Beach auf der luxemburgischen Seite der Sauer in Rosport kann mediterranes Urlaubsfeeling aufkommen. Die im Boho-Stil gestaltete Strandbar mit Restaurant bietet Essen und Drinks in entspannter Atmosphäre mit Blick auf die Sauer. Weiche Holzoptik, Lampen aus Korbgeflecht und Schaukeln statt Barhockern machen die Strandbar zum perfekten Ziel für einen abendlichen Kurzurlaub.

Aus Ihrer Leidenschaft zu Strandbars, egal ob in Frankreich, Spanien, Griechenland, der Türkei Mallorca oder Thailand, ist bei den Schwestern Marta und Magdalena der Traum gewachsen, eines Tages eine eigene Strandbar zu eröffnen. Schließlich setzten sie diesen Traum in die Tat um. Marta kann dabei auf jahrelange Gastroerfahrung mit einer erfolgreichen Weinbar im polnischen Opole zurückgreifen. Geboten werden im Sauerpark Beach mediterrane Küche und traditionelle Cocktails mit einem modernen Twist. Für Gäste, die den sportlichen Ausgleich suchen steht auch ein Feld für Beachvolleyball bereit.

Die Öffnungszeiten sind:

  • Mittwoch und Donnerstag: 11:30 bis 15 Uhr und 17 bis 22 Uhr
  • Freitag und Samstag: 11:30 bis 15 Uhr und 17 bis 23 Uhr
  • Sonntag: 11:30 bis 17:30 Uhr

Weitere Informationen finden Sie auf der Facebook-Seite des Betreibers.

Streetfood erleben im Beachhouse Mosel in Wolf

Sonne tanken und Streetfood genießen kann man am Beachhouse Mosel in Wolf. Neben kühlen Drinks und Eis sorgen immer wechselnde Foodtrucks am Beachhouse für kulinarische Unterstützung. Von Vietnamesisch über Indonesisch oder Hawaiianisch wird der Gaumen hier auf eine Reise geschickt. Oder man lässt es sich mit einem Cocktail in der Sonne gut gehen. Von der Strandterrasse haben Gäste einen guten Ausblick auf die Mosel und die dahinter liegenden Weinberge.

Öffnungszeiten im Beachhouse Mosel:

  • Täglich ab 11 Uhr
  • Foodtrucks täglich von 12 Uhr bis 20 Uhr

Mehr Infos zum Beachhouse Mosel gibt es auch auf Facebook.

Citybeach in Trier bleibt geschlossen

Der City Beach in Trier bleibt 2022 zunächst geschlossen.

Hintergrund sind Sicherheitsauflagen. Vereinfacht ausgedrückt: Die Stadtverwaltung macht die Erteilung einer Konzession von statischen Nachweisen über die vorhandene Glas-Absturzsicherung abhängig. Alexander Brittnacher, Betreiber des City Beach: „Dieser Aufforderung sind wir nachgekommen. Unser Statiker hat jedoch festgestellt, dass die bestehende Konstruktion nicht den erforderlichen Normen entspricht.“ Gebaut wurde die Glaswand wohl 2009, bevor die damalige „Sky-Lounge“ eines anderen Betreibers an den Start ging. Diese Ära dauerte fünf Jahre. Brittnacher und sein Projektleiter Andreas Schuld (32) bewirtschaften seit 2019 die Dachterrasse in den Sommermonaten.

Der Stadtstrand-Betreiber zeigte sich zunächst optimistisch, die Statik-Problematik rasch lösen zu können, sah sich aber noch rascher gründlich ernüchtert: „Alles in allem müssten wir wohl bis zu 30.000 Euro ausgeben, um den Sicherheitsanforderungen einschließlich einer neuer Brandmeldeanlage zu entsprechen.“ Eine Investition, die Brittnacher „grundsätzlich nicht scheuen würde, wären wir nicht in der verzwickten Lage mit dem Mietvertrag“.

Denn der einstige Langfrist-Vertrag wurde mit der Karstadt-Insolvenz 2020 hinfällig; „Nun bekommen wir von Immobilienbesitzer Demire nur Jahresverträge ohne die Sicherheit, ob wir im folgenden Jahr noch weiter die Dachterrasse bewirtschaften dürfen. Aber das Investment steht für möglicherweise nur eine Saison in keinem Verhältnis.“

Weitere Infos finden Sie auf der Facebook-Seite des Betreibers.