Die Stimme des Landes in Berlin

Die Stimme des Landes in Berlin

Margit Conrad vertritt als Ministerin künftig die Interessen des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin und Brüssel. Die neue Bevollmächtigte wird am Montag in der Hauptstadt offiziell ins Amt eingeführt.

Ein bisschen Wehmut ist dabei, wenn Conrad nach zehn Jahren als Umweltministerin vom Rhein an die Spree wechselt. Doch ihre neue Aufgabe ist wichtig: "Ich möchte der gesamten Landesregierung eine Plattform in Berlin bieten." Das heißt, dass die 58-Jährige die Gesetzesinitiativen des Landes beim Bund koordiniert und ferner mit ihren Mitarbeitern in der Landesvertretung genau hinschaut, welche Gesetze die schwarz-gelbe Bundesregierung vorschlägt. Vielen Gesetzen muss der Bundesrat zustimmen. Derzeit hat keines der beiden politischen Lager Schwarz-Gelb und Rot-Grün in der Länderkammer eine Mehrheit, so dass von Conrad viel Verhandlungsgeschick verlangt wird.

Mehr von Volksfreund