Drogenhändler verurteilt: Freiheit weg, Geld weg

Drogenhändler verurteilt: Freiheit weg, Geld weg

Trier. (sey) Weil er mehrfach Rauschgift aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt hat, muss ein 28-jähriger Mann aus Hermeskeil (Kreis Trier-Saarburg) für sechs Jahre und neun Monate ins Gefängnis.

Das hat gestern die Dritte Große Strafkammer des Trierer Landgerichts entschieden.

Zudem ordnete der Vorsitzende Richter Armin Hardt einen sogenannten Wert-Ersatzverfall in Höhe von knapp 17 000 Euro an. Heißt: Das bei dem Hermeskeiler in einem Tresor sichergestellte Geld wird einbehalten, um zumindest einen Teil seiner Drogengewinne abzuschöpfen.

Einen mitangeklagten Mann aus Weiskirchen (Kreis Merzig-Wadern) verurteilte das Gericht zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und neun Monaten.

Beide Urteile sind noch nicht rechtskräftig.