Drogenszene im Visier

Schlag gegen die Drogenszene der Region: Zollfahnder schnappten vier Rauschgifthändler in Schweich und Wittlich.

Schweich/Wittlich. (wie) Die Handschellen klickten, als der 27-Jährige zusammen mit einer 20-Jährigen gerade zur nächsten Drogen-Tour nach den Niederlanden aufbrechen wollte. Monatelange dauerten bereits die Ermittlungen der Zollfahnder gegen den mutmaßlichen Drahtzieher von Drogengeschäften. 20 Wohnungen wurden seit Jahresbeginn bereits durchsucht, 13 Personen festgenommen, zehn davon sitzen noch in Untersuchungshaft. Am vergangenen Mittwoch schlugen die Fahnder dann erneut zu. In der Nähe von Schweich wurden der 27-jährige Arbeitslose und die Drogenkurierin von Beamten des Zollfahndungsamtes Kaiserslautern festgenommen. Kurze Zeit später schnappten sie auch die 20-jährige Freundin des Mannes, die ebenfalls in die Drogengeschäfte verwickelt sein soll. Sie stehen in Verdacht, eine ganze Gruppe von Kurieren gesteuert zu haben, die die Drogen aus dem niederländischen Maastricht - versteckt in Körperöffnungen - einschmuggelten. 25 Kilo Amphetamin, 4000 Ecstasy-Tabletten, 100 Gramm Kokain und zwei Kilo Cannabis sollen sie in Trier, Bitburg und Wittlich verkauft haben - Straßenverkaufswert: 250 000 Euro. Auch für einen weiteren Drogenkurier klickten am Mittwoch in seiner Wittlicher Wohnung die Handschellen. Gegen die vier Verdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.