Durch Herrenloses Gepäckstück überführt: Gesuchten Straftäter am Koblenzer Bahnhof gefasst

Durch Herrenloses Gepäckstück überführt: Gesuchten Straftäter am Koblenzer Bahnhof gefasst

Ein 34-Jähriger hat laut Polizei am Freitagmorgen seinen Rucksack am Hauptbahnhof Koblenz auf eine Bank platziert und ging spazieren. Weil das Gepäckstück herrenlos herumlag, alarmierten Passanten die Polizei. Wie sich später herausstellte wurde der Mann von der Polizei gesucht.

Die Bundespolizei hat am Freitagmorgen am Koblenzer Hauptbahnhof einen 34-Jährigen verhaftet, der mit Haftbefehl gesucht wurde.

Besorgte Passanten bemerkten ein herrenlose Gepäckstück am Bahnhof in Koblenz und verständigten die Bundespolizei. Diese konnten vor Ort den Eigentümer ausfindig machen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass nach dem Mann gefahndet wurde.

Ein Gericht hatte den Verhafteten wegen mehrerer Straftaten zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.073 Euro verurteilt.

Bei der Durchsuchung des Rucksacks fanden die Bundespolizisten eine Zigarettenschachtel in der neun Gramm Amphetamine versteckt waren. Auch ein Gramm Marihuana wurde entdeckt.

Da er die geforderte Geldsumme nicht zahlen konnte, lieferten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Koblenz ein. Dort muss er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 100 Tagen verbüßen.
Zudem wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Mehr von Volksfreund