1. Region
  2. Rheinland-Pfalz
  3. News

Ebling: Neubau des Gutenberg-Museums kann 2024 beginnen

Oberbürgermeister : Ebling: Neubau des Gutenberg-Museums kann 2024 beginnen

Mit dem Neubau des Gutenberg-Museums kann nach Einschätzung von Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) voraussichtlich 2024 begonnen werden. „Für den internationalen Architektenwettbewerb sind 25 Büros per Losverfahren ausgewählt worden“, sagte Ebling der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

„Die Wettbewerbsunterlagen müssen bis Mitte August abgegeben werden.“ Das Preisgericht werde am 5. und 6. Oktober tagen. „Wir kommen voran.“

„2024 muss der bisherige Bau niedergelegt werden“, sagte Ebling. Der dafür notwendige Umzug des Gutenberg-Museums in das Naturhistorische Museum sei für Ende 2023 geplant. Ein erstes Neubau-Projekt war im April 2018 an einem Bürgerentscheid gescheitert.

„Gemeinsam mit dem Land werden wir dann auch in der Frage einer Neuordnung der Trägerschaft für das Gutenberg-Museum auf den Bund zugehen“, kündigte Ebling an. „Der Neubau ist keine Schicksalsfrage mehr.“ Die genaue Finanzierung steht aber noch nicht. „Eine dauerhafte Förderung von Land und Bund würde das Museum in die nationale Liga heben“, sagte Ebling. „Dies ist aus meiner Sicht bei der Erfindung des Buchdrucks und was er ausgelöst hat auch angemessen.“ Gutenberg gehöre in die Reihe der großen, für Deutschland prägenden Köpfe. Ohne seine Erfindungskraft und den Buchdruck wären weder der Erfolg von Luther noch die Demokratiebewegung des 19. Jahrhunderts vorstellbar gewesen.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-283401/2

(dpa)