Eifelpark: Kein Käufer in Sicht

Eifelpark: Kein Käufer in Sicht

GONDORF. (sey) Die Zukunft des kürzlich von der Auffanggesellschaft BeCa Immobilien übernommenen Eifelparks Gondorf steht weiter in den Sternen. Nach Angaben von BeCa-Geschäftsführer Bernd Capellen gibt es bislang noch keinen ernsthaften Kaufinteressenten für den Wild- und Freizeitpark in der Eifel.

Die nordrhein-westfälische Auffanggesellschaft hatte Ende vergangenen Jahres die drei Parks und eine Baumschule der in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Schulte-Wrede-Gruppe übernommen. Der Panorama-Park im Sauerland und die Baumschule wurden zwischenzeitlich weiterverkauft. Kurz vor dem Verkauf steht offenbar auch der Kurpfalzpark in Wachenheim bei Bad Dürkheim. "Wesentlich problematischer" ist die Situation laut BeCa-Chef Capellen beim Eifelpark. Obwohl der Park in den letzten Jahren "gar nicht so schlechte Zahlen geschrieben" habe, gebe es noch keinen Interessenten. "Notgedrungen" will Capellen den Betrieb deshalb vorerst in eigener Regie fortführen. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die Gläubigerbank die Zinsen und die Ortsgemeinde Gondorf die Pacht senkt. Am kommenden Dienstag wird darüber in Bitburg verhandelt.

Mehr von Volksfreund