Ermittlungserfolg für Wittlicher Polizei: Verdächtiger festgenommen - Mann soll in mehrere Gebäude in der Region eingebrochen sein (Update)

Ermittlungserfolg für Wittlicher Polizei: Verdächtiger festgenommen - Mann soll in mehrere Gebäude in der Region eingebrochen sein (Update)

Ermittlungen der Wittlicher Kriminalinspektion (KI) haben dazu geführt, dass ein per Haftbefehl gesuchter Mann festgenommen wurde. Er soll mehrere Einbrüche im Bereich der Eifel und der Mosel begangen haben. Der Mann wurde von Ermittlern und Spezialkräften des Polizeipräsidiums Trier am Donnerstag nach Mitteilung der Polizei vor einem Supermarkt in Bad Sobernheim (Landkreis Bad Kreuznach) gestellt.

Beamte der KI Wittlich waren laut der Polizeimitteilung dem Festgenommenen seit Wochen auf der Spur: Seit Wochen ermitteln Beamte der Kriminalinspektion Wittlich gegen einen 39-jährigen Mann aus dem Landkreis Kaiserslautern. Der 39-Jährige steht im Verdacht, in mehrere Gebäude in der Eifel und an der Mosel eingebrochen zu sein. Gegen ihn bestünden mehrere Haftbefehle, unter anderem wegen der genannten Einbrüche und wegen schweren Raubs. "Es gibt mehrere Taten, für die er in Betracht kommt", sagt Karl-Peter Jochem, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Trier, auf Volksfreund-Anfrage. Aus ermittlungstechnischen Gründen könne er derzeit jedoch nicht sagen, um welche Taten genau es sich handele.

Der 39-jährige Festgenommene war nach einem Freigang im Januar 2015 nicht in die Justizvollzugsanstalt Zweibrücken zurückgekehrt. Am Donnerstag hätten die Beamten seinen Aufenthaltsort ermittelt. Nachdem sie ihn in dem Supermarkt lokalisiert hätten, hätten Spezialkräfte der Kriminaldirektion Trier den Mann beim Verlassen des Geschäfts gegen 17.15 Uhr festgenommen. Er sei in einer Gruppe unterwegs gewesen, in der auch ein 25-Jähriger aus dem Kreis Kaiserslautern war, gegen den ebenfalls Haftbefehle bestünden.

Dieser versuchte zunächst zu flüchten. Hundeführer, die von der Besatzung des Polizeihubschraubers dirigiert wurden, konnten den Mann jedoch in unmittelbarer Nähe festnehmen.

Beide Festgenommenen seien in Justizvollzugsanstalten eingeliefert worden. Bei der Durchsuchung eines Fahrzeugs, mit dem das Duo unterwegs gewesen sei, hätten die Beamten mehrere Einbruchwerkzeuge gefunden.

Mehr von Volksfreund