1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Erneut Steinewerfer in Luxemburg

Erneut Steinewerfer in Luxemburg

Luxemburg. (wie) Noch immer sorgen Steinewerfer in Luxemburg für Angst bei den Autofahrern: Am Mittwoch schlugen die unbekannten Täter erneut zu. Das Auto einer Frau wurde auf der A 3 kurz hinter dem französisch-luxemburgischen Grenzübergang von einem faustdicken Stein getroffen.

Er wurde von einer Autobahnbrücke geworfen. Der Stein prallte von der Windschutzscheibe ab und hinterließ laut Polizei keinen großen Schaden. Die Fahrerin, die im Rückspiegel sah, wie zwei Personen über die Brücke flüchteten, blieb unverletzt. Seit Ostern gab es bereits fünf solcher Vorfälle in Luxemburg. Unklar ist, ob es sich immer um die gleichen Täter handelt. Die Polizei setzt Hubschrauber zur Fahndung ein.