1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Erste-Hilfe-Kurse gibt es nicht nur für Erwachsene

Erste-Hilfe-Kurse gibt es nicht nur für Erwachsene

Du bist doch sicher auch schon einmal ausgerutscht und hingefallen. Oder hast dir den Kopf irgendwo angestoßen und eine Beule oder Schramme geholt.

Meist verlaufen die Missgeschicke glimpflich, doch ab und zu kann es auch gefährlich werden, und dann ist es gut, wenn man etwas von Erster Hilfe versteht.
Das bedeutet, dass man gelernt hat, eine Wunde zu versorgen, bis der Verletzte von einem Arzt behandelt wird, oder wie man einen Bewusstlosen lagert, damit dessen Atmung nicht aussetzt.
Wer in Deutschland einen Führerschein erwerben will, muss Kenntnisse in Erster Hilfe nachweisen und einen Kursus besucht haben. Doch es ist auch nützlich, wenn schon Kinder etwas von Erster Hilfe verstehen. Deshalb gibt es Unterrichtsprogramme für Schulen, und sogar in manchen Kindergärten lernen die Kleinen schon, wie man sich in einem Notfall verhalten soll.
Wenn du diese Angebote nicht hast, aber Erste Hilfe lernen möchtest, kannst du dich an eine Rettungsorganisation in deiner Nähe wenden. Die meisten - so etwa Malteser oder Arbeiter Samariterbund - bieten spezielle Kurse für Kinder an. red