Explosionsartiges Geräusch war wohl doch Überschallknall

Explosionsartiges Geräusch war wohl doch Überschallknall

Verwirrung um einen lauten explosionsartigen Knall am Donnerstagmittag gegen 12.15 Uhr in weiten Teilen der Region von der Eifel bis in den Hunsrück. Stammte er von einem Kampfflugzeug oder war es die Explosion eines Hühnerhofs in Luxemburg? Nach Militärangaben war wohl eher das Kampfflugzeug der Auslöser des Knalls.

Trotz der heftigen Explosion in Luxemburg scheint es doch ein Kampfflugzeug gewesen zu sein, das mit einem Überschallknall für Unruhe sorgte. Wie die Rhein-Zeitung berichtet, hat das Luftwaffenamt in Köln bestätigt, dass eine Phantom in elf Kilometern Höhe offenbar für den Knall verantwortlich war. Für den Überschallknall spricht auch, dass etwa sechs Minuten später noch einmal ein nicht mehr so starker Knall zu vernehmen war.

Bei der Explosion der Halle am Donnerstagmittag im luxemburgischen Bourscheid verendeten 6300 Hühner. Menschen wurden nicht verletzt. Die Halle ist laut Luxemburger Medienberichten erst im vergangenen Jahr gebaut und vor drei Wochen in Betrieb genommen worden. Die mehr als 40 Feuerwehrleute hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Doch die Halle stürzte fast komplett ein. Die genaue Ursache für den Brand und die Explosion stand gestern Nachmittag noch nicht fest. Zunächst hieß es, bei Bauarbeiten in der Nähe sei eine Gasleitung beschädigt worden. Es wurde auch nicht ausgeschlossen, dass ein Gülletank explodiert sein könnte. Der Knall der Detonation war in weiten Teilen Luxemburgs zu hören.
Die Reaktionen im Internet auf den Knall - hier haben wir sie zusammengefasst (funktioniert nur mit neueren Browsern!).