Fall Lolita Brieger: Leichensuche beginnt im Oktober

Fall Lolita Brieger: Leichensuche beginnt im Oktober

Nach Probebohrungen auf einer früheren Mülldeponie in der Eifel steht der Polizei bei der Suche nach der seit 29 Jahren vermissten Lolita Brieger nichts mehr im Weg. Bald soll nach dem Leichnam gegraben werden.

Frauenkron/Trier. Die Polizei kann ihre zielgenaue Suche nach Lolita Brieger beginnen: Die Leiche der 18-Jährigen wird auf dem Gelände einer ehemaligen Mülldeponie in der Nähe ihres nordrhein-westfälischen Heimatorts Frauenkron vermutet. Auf dem Gelände waren am Mittwoch Probebohrungen an der Stelle vorgenommen worden, an der damals die Leiche abgelegt worden sein soll (TV von Donnerstag). Die Bohrungen sollten klären, ob sich Gefahrenstoffe im Erdreich befinden. Ergebnis: keine Belastung. Und: Die Fläche ist standfest genug für technisches Gerät.
Den genauen Zeitpunkt für die Suche kann das Polizeipräsidium Trier noch nicht angeben: "Das dauert noch ein bisschen", sagt Pressesprecher Karl-Peter Jochem. Zunächst müsse die Fläche noch vom Baumbestand befreit werden, außerdem sei zusätzliches Personal zu akquirieren und einzuteilen. Jochem geht davon aus, dass man im Oktober mit den Arbeiten beginnen wird. dpa/fpl