1. Region
  2. Rheinland-Pfalz
  3. News

Fast 32 900 Impfungen bei Sonderaktion am Wochenende

Fast 32 900 Impfungen bei Sonderaktion am Wochenende

Bei der Sonderimpfaktion in den rheinland-pfälzischen Impfzentren sind am Wochenende 32 886 Spritzen gegen das Coronavirus gesetzt worden. Möglich wären rund 39 000 gewesen, es seien aber nicht alle Menschen gekommen, die einen Termin hatten, berichtete ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Montag in Mainz.

Als Grund vermutete er die Kurzfristigkeit der Aktion mit rund 20 000 zusätzlichen Spritzen, denn es seien sowohl Termine mit Astrazeneca als auch mit Biontech/Pfizer nicht wahrgenommen worden.

Landesweit haben 30 der 32 Impfzentren mitgemacht. Die neuen Termine seien an im Pool registrierte Bürger der Prioritätsgruppe zwei vergeben worden. Dazu gehören 70- bis 79-Jährige, Menschen mit Vorerkrankungen sowie Kontaktpersonen von Schwangeren und Pflegebedürftigen. 60- bis 69-Jährige können sich zwar bereits registrieren lassen, Rheinland-Pfalz hält sich im Gegensatz zu anderen Bundesländern aber streng an die Impfreihenfolge.

Impfdashboard

© dpa-infocom, dpa:210419-99-266771/3