| 15:16 Uhr

Feuerwehr findet Toten nach Wohnhausbrand in Kaiserslautern

Ein Krankenwagen fährt durch die Straßen. Foto: Carsten Rehder/Archiv
Ein Krankenwagen fährt durch die Straßen. Foto: Carsten Rehder/Archiv FOTO: Carsten Rehder
Kaiserslautern. Beim Brand eines Einfamilienhauses in Kaiserslautern ist der 61 Jahre alte Bewohner ums Leben gekommen. Das Feuer sei am Montagnachmittag aus zunächst unbekannter Ursache in dem Gebäude ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher. Feuerwehrleute konnten den Mann nur noch tot bergen. Sie brachten den Brand unter Kontrolle. Ermittler machten sich ein Bild der Lage und versiegelten den Brandort. Mit Angaben zur Ursache ist nach Angaben des Sprechers frühestens am Dienstag zu rechnen. Den Sachschaden bezifferte er auf etwa 50 000 Euro. dpa

Bei Löscharbeiten nach einem Hausbrand in Kaiserslautern haben Feuerwehrleute den 61 Jahre alten Bewohner tot geborgen. Ob der Mann am Montag durch das Feuer umkam, war zunächst noch unklar. Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte, wird die Leiche obduziert um die genaue Todesursache herauszufinden. Ersten Ermittlungen zufolge lebte der Mann alleine und zurückgezogen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam mitteilten. Ermittler und ein Gutachter untersuchtne am Dienstag den Brandort. Ob das Feuer womöglich gelegt wurde, war ebenfalls noch unklar. „Wir können im Moment nichts ausschließen“, sagte der Polizeisprecher.

Meldung von Polizei und Staatsanwaltschaft