Tiere Feuerwehr rettet drei Kätzchen aus Lüftungsschacht

St. Ingbert · Klägliches Miauen ruft im saarländischen St. Ingbert Helfer auf den Plan. Die Rettung von drei kleinen Kätzchen erweist sich aber als kompliziert.

Feuerwehrleute stehen an einem Einsatzort.

Feuerwehrleute stehen an einem Einsatzort.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Drei Katzenbabys sind in einem Lüftungsschacht in einer Schule in St. Ingbert in Not geraten - und von der Feuerwehr gerettet worden. Dafür habe die Anlage in der vergangenen Woche stückweise zerlegt werden müssen, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit. Die Tierrettung habe die Kätzchen dann in das Katzenhaus Oberwürzbach gebracht, wo ihre Mutter bereits wartete. Sie hatte die Lüftungsanlage eigenständig verlassen können.

Die Katzen waren durch lautes Miauen aufgefallen. Sie seien aber von außen nicht erreichbar gewesen, hieß es. Daher habe der Hausmeister die Klappe öffnen und die Anlage stückchenweise zerlegen müssen. Nach etwa einer Stunde hätten die drei Kätzchen wohlbehalten aus ihrer misslichen Lage gerettet werden können. Um die Lüftungsanlage wieder funktionsfähig zu machen, musste ein Lüftungstechniker anrücken.

© dpa-infocom, dpa:240623-99-502656/2

(dpa)