| 07:33 Uhr

Frankfurter S-Bahn-Tunnel wieder freigegeben

Zahlreiche Menschen verlassen eine S-Bahn in Frankfurt/Main. Foto: Christoph Schmidt/Archiv
Zahlreiche Menschen verlassen eine S-Bahn in Frankfurt/Main. Foto: Christoph Schmidt/Archiv FOTO: Christoph Schmidt
Frankfurt/Main. Nach zweiwöchiger Totalsperrung herrscht im Frankfurter S-Bahn-Tunnel wieder freie Fahrt. Die erste Bahn rollte wie geplant am Montagfrüh gegen 4.00 Uhr durch das Nadelöhr, wie der Sprecher des Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), Sven Hirschler, sagte. dpa

Acht von neun S-Bahnlinien im Rhein-Main-Gebiet nutzen den Tunnel, der zu den meistbefahrenen Bahnabschnitten bundesweit gehört. Grund für die erneute Sperrung war der Einbau eines neuen elektronischen Stellwerks, das die fast schon alltäglichen Verspätungen im Tunnel künftig verhindern soll. Es solle nach den Sommerferien in Betrieb gehen, sagte Hirschler.

Während der Sperrung waren Fahrgäste auf Busse und Straßenbahnen als Ersatzverkehr angewiesen; dies bedeutete in vielen Fällen eine weitaus längere Fahrtzeit. Zwischenzeitlich hatte ein eintägiger Warnstreikaufruf der Gewerkschaft Verdi unter den Fahrern von U- und Straßenbahnen den Ersatzverkehr zum großen Teil lahmgelegt.

Die Arbeiten am neuen Stellwerk lägen voll im Zeitplan, hatte die Bahn am Freitag erklärt. Im Herbst soll das neue Stellwerk in Betrieb gehen. Zuvor wird es aber noch einmal Sperrungen geben. Die nächste steht über das lange Wochenende an Christi Himmelfahrt an, sie beginnt am 10. Mai. Auch am langen Wochenende ab Fronleichnam (31. Mai) wird der rund sechs Kilometer lange Tunnel dicht gemacht, ebenso während der gesamten Sommerferien (25. Juni bis 3. August).

S-Bahn-Baustelle