1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Frau stirbt nach Auseinandersetzung in Gaststätte in Baumholder: Krankheit ist Schuld am Tod der 28-Jährigen

Frau stirbt nach Auseinandersetzung in Gaststätte in Baumholder: Krankheit ist Schuld am Tod der 28-Jährigen

Eine 28-jährige Frau ist am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, nach einer Auseinandersetzung in einer Gaststätte in Baumholder gestorben. Laut Polizei starb die Frau jedoch nicht, wie bisher angenommen, durch die Gewalteinwirkung, sondern an den Folgen einer Erkrankung.

Frau stirbt nach Auseinandersetzung in Gaststätte in Baumholder: Krankheit ist Schuld am Tod der 28-Jährigen
Foto: Agentur Siko

Die Obduktion der 28-jährigen Frau hat ergeben, dass sie nicht durch Gewalteinwirkung gestorben ist. Vielmehr hatte sie eine organische Erkrankung, die zu ihrem natürlichen Tod führte.
Die Frau war am frühen Freitagmorgen, 26. Dezember, in eine Auseinandersetzung in einer Gaststätte in Baumholder verwickelt und kurze Zeit später gestorben.

Nach den Ermittlungen der Kriminaldirektion Trier wurde die Frau in einer handgreiflichen Auseinandersetzung gegen 2.35 Uhr in der Gaststätte von einem 30-jährigen Angehörigen der US-Streitkräfte geschlagen. Kurz darauf brach sie in der Gaststätte zusammen. Trotzt ärztlicher Versorgung starb die Frau wenig später.

Die von der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach angeordnete Obduktion des Leichnams ergab, dass die Frau offenbar schon länger an einer organischen Erkrankung litt, die Ursache für ihren plötzlichen Tod war. Die Gewalteinwirkung stand nicht mit dem Tod der Frau in ursächlichem Zusammenhang, heißt es in dem vorläufigen Obduktionsergebnis.

Die Fahndung nach den beiden Männern führte schnell zum Erfolg. Die Polizei konnte zwei amerikanische Staatsangehörige ermitteln, die an der Auseinandersetzung in der Gaststätte beteiligt gewesen sein dürften.

Die beiden Angehörigen der US-Streitkräfte im Alter von 20 und 30 Jahren werden derzeit von Beamten der Kriminaldirektion Trier vernommen. Gegen sie wird wegen Körperverletzung ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach beabsichtigt nicht, Haftbefehle gegen die in Baumholder lebenden Männer zu beantragen.