1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Fünfjährige aus Trier im Urlaub ertrunken

Fünfjährige aus Trier im Urlaub ertrunken

Drama beim Familienurlaub auf der spanischen Insel Ibiza: Eine Fünfjährige, die nach Volksfreund-Informationen aus Trier stammt, ist am Dienstag in einem Hotel-Pool ertrunken. Sie hat sich nachts unbemerkt aus dem Zimmer der Eltern geschlichen.

Das Club-Hotel an der Ostküste Ibizas wird im Internet als kinderfreundliche Anlage bezeichnet. Vor allem die 1000 Quadratmeter große Poolanlage wird besonders hervorgehoben. Doch genau diese Poolanlage ist für eine Fünfjährige am frühen Dienstagmorgen zum tödlichen Verhängnis geworden. Das Mädchen ist in dem Pool ertrunken, nachdem es laut spanischen Medien nachts aus dem Schlafzimmer der Eltern gelaufen sein soll und dann unbeaufsichtigt in den Pool ging. Die schlafenden Eltern hätten nichts vom Verschwinden ihrer Tochter bemerkt, heißt es.

Sicherheitsleute des Hotels sollen morgens kurz vor vier Uhr den leblosen Körper des Mädchens, das nach TV-Informationen aus Trier stammte, in dem Pool gefunden haben. Der alarmierte Rettungsdienst konnte das Kind nicht wiederbeleben und nur noch dessen Tod feststellen. Laut Medienberichten soll es 40 Minuten lang im Wasser gewesen sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Unklar ist, warum das Mädchen nachts aus dem Zimmer gelaufen ist und wie es in den Pool gelangen konnte. Ein Psychologe kümmert sich um die Eltern. Offiziell ist in den spanischen Medien nur die Rede davon, dass die Familie aus Deutschland stammt.