1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Geflügelpest: Rheinland-Pfalz lässt Stallpflicht prüfen

Geflügelpest: Rheinland-Pfalz lässt Stallpflicht prüfen

Rheinland-Pfalz lässt eine Stallpflicht für Geflügel in Risikogebieten von den Landkreisen prüfen. Das teilte eine Sprecherin des Umweltministeriums am Montag in Mainz mit. Bisher sind allerdings noch keine Fälle von Geflügelpest bekannt.

Gebiete mit erhöhtem Infektionsrisiko seien zum Beispiel Zugvogel-Rastgebiete, Gebiete mit Wasservögel-Vorkommen wie am Rhein und der Umkreis von großen Geflügelbetrieben.

Die Abläufe in den regionalen Krisenzentren für den Ausbruch von Tierseuchen seien verbessert worden, teilte die Sprecherin mit. Das hatten Einsatzkräfte in der vergangenen Woche bei einer Übung zum Umgang mit der Maul- und Klauenseuche geprobt. Die Ergebnisse ließen sich auch auf die Geflügelpest übertragen.

Bei Wildvögeln am Bodensee war am vergangenen Mittwoch die gefährliche Variante vom Typ H5N8 der Vogelgrippe nachgewiesen worden. Nach Schätzung des baden-württembergischen Landwirtschaftsministeriums wurden in der Region - auch in Österreich und der Schweiz - zwischen 70 und 100 tote Vögel gefunden. Auch in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern verendeten Tiere an der Vogelgrippe.