Gelder für Kliniken

MAINZ. (win) Knapp 57 Millionen Euro Investitionsmittel für Krankenhäuser hat das Sozialministerium für 2006 bewilligt. Das Geld fließt vor allem in die Modernisierung von OP-Abteilungen und den Umbau von Bettenstationen.

Landesweit 48 Krankenhäuser erhalten Gelder aus dem diesjährigen Investitionsprogramm. Größter Einzelposten dabei ist erneut die Förderung der Generalsanierung des Westpfalzklinikums in Kaiserslautern mit sechs Millionen Euro. In der Region Trier fließen Investitionen für folgende Bau- und Modernisierungsprojekte: Südeifelkliniken, Krankenhaus Bitburg: Umbau Pflegebereich 1,5 Millionen Euro Krankenhaus Daun: Modernisierung Funktionstrakt 1,3 Millionen, Umbau Orthopädie 300 000 Euro Krankenhaus Hermeskeil: Anbau und Umbau OP 1,5 Millionen Kreiskrankenhaus Saarburg: Neubau Notfallaufnahme, Neubau Chirurgische Ambulanz 1,7 Millionen Euro Mutterhaus Borromäerinnen Trier, Neubau Erwachsenenpsychiatrie 1,5 Millionen, Erweiterungsbau für OP-Abteilung und Intensivstation 2,5 Millionen, Anschaffung Mammotom (Medizintechnik zur schonenden Entnahme von Gewebeproben bei Brustkrebsverdacht) 300 000 Euro Brüderkrankenhaus Trier: Erneuerung OP-Abteilung eine Million Marienkrankenhaus Trier-Ehrang: Erweiterungsbau 0,5 Millionen Euro

Mehr von Volksfreund