Finanzielle Probleme Geschlossene Stationen, verschobene Behandlungen: So macht sich die Personalnot in den Kliniken in der Region bemerkbar

Trier · Fehlendes Personal macht den Kliniken in der Region zu schaffen. Dadurch verschärft sich die finanzielle Lage der Häuser. Und die Patienten bekommen den Mangel auch zu spüren.

In fast allen Kliniken in der Region fehlen Pflegekräfte. Foto: dpa

In fast allen Kliniken in der Region fehlen Pflegekräfte. Foto: dpa

Foto: dpa/Marijan Murat

Dienstplanung in Kliniken war schon immer eine Herausforderung. Kurzfristig muss Ersatz für krank gewordenes Personal gefunden werden, Pflegekräfte, die eigentlich freihaben, müssen einrücken, damit der Betrieb auf den Stationen aufrechterhalten werden kann. Doch mittlerweile gibt es gar nicht mehr ausreichend Personal, um alle Dienste in den Krankenhäusern zu besetzen.