1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Geschwindigkeitsmesstag: Tausende Autofahrer kontrolliert

Geschwindigkeitsmesstag: Tausende Autofahrer kontrolliert

Über 20.000 Autofahrer haben die Trierer Polizei und ihre Kollegen in Luxemburg und im Saarland von Mittwoch bis Donnerstagmorgen kontrolliert. Im Mittelpunkt der grenzüberschreitenden Aktion standen Geschwindigkeitsmessungen.

In der Region Trier waren die 60 Beamten an elf Kontrollstellen in Konz, Nonnweiler, Trier, Mehring, Alsdorf, Arzfeld, Wittlich und auf A1, A 64 und A 602 im Einsatz. Dabei wurden fast 6000 Autofahrer kontrolliert. Sie stellten 211 Verstöße fest. In 183 Fällen waren die Autofahrer zu schnell. Ein Autofahrer wurde auf der B 257 bei Alsdorf mit 146 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen. Drei Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen, 136 wurden verwarnt und gegen 52 eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet.

Insgesamt kontrollierten über 200 Polizeibeamte in der Region, in Luxemburg und im Saarland 20960 Autofahrer. Dabei wurden 1056 Verstöße registriert, davon waren 977 Temposünder. Auf den weiteren Plätzen folgten Verstöße beim Überholen, zu geringer Sicherheitsabstand, nicht angelegte Gurte und die Benutzung von Mobiltelefonen. Resultat: 777 Verwarnungen, 210 Ordnungswidrigkeitsanzeigen, vier Strafanzeigen und drei Sicherheitsleistungen sowie 16 Fahrverbote.