1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Grüne wählen ihre Landtagskandidaten

Grüne wählen ihre Landtagskandidaten

Als erste rheinland-pfälzische Partei stellen die Grünen ihre Kandidatenliste für die Landtagswahl im März 2011 auf: Beim Parteitag am Wochenende in Mainz bewerben sich die Landesvorstandssprecher Eveline Lemke (Kreis Ahrweiler) und Daniel Köbler (Mainz) um die Plätze eins und zwei - bislang ohne Gegenkandidaten.

Mainz. (ren) Der grüne Bundesvorsitzende Cem Özdemir wird am Samstag zu den rund 200 Delegierten und 100 Gästen des landesparteitags in Mainz sprechen. Köbler ist optimistisch, dass die Grünen "mit einem sehr guten Ergebnis" wieder in den Landtag einziehen, wollte sich aber nicht auf eine konkrete Prozentzahl festlegen. 2006 waren sie mit 4,6 Prozent aus dem Parlament geflogen. Spannende Kampfkandidaturen sind ab dem dritten Listenplatz zu erwarten. Dort bewerben sich neben anderen Jutta Blatzheim-Roegler (Bernkastel-Wittlich), Katharina Raue (Mayen-Koblenz) und Erika Fritsche (Rhein-Lahn). Das Ludwigshafener Grünen-Urgestein Bernhard Braun zieht es ebenso zurück in den Landtag wie Nils Wiechmann (Koblenz).

Um einen aussichtsreichen Platz kämpfen auch die Trierer Wolf Buchmann und Thorsten Kretzer sowie Sascha Gottschalk aus Konz.

Als aussichtsreich gelten mindestens die Plätze eins bis sechs: Schon bei einem knappen Überspringen der Fünf-Prozent-Hürde hat eine Fraktion sechs Mitglieder.

Zu möglichen Koalitionsaussagen betonte Lemke, traditionell stünden die Grünen der SPD näher. Man werde sich die Dialogfähigkeit aber nicht durch Ausschlüsse verderben.