Handwerk bietet Unterstützung an

Handwerk bietet Unterstützung an

Auch wenn wir die dringendsten Probleme des Schulsystems sehrschnell konsequent angehen müssen, so müssen sie in einumfassendes Reformkonzept eingebettet sein. Aus der Sicht desHandwerks ist dabei folgendes besonders wichtig: Mehr schulischeGanztagsangebote mit Zusatzqualifikationen, die besonders denÜbergang in die Arbeitswelt erleichtern. FrühzeitigeLeistungs-Diagnosen und eine darauf aufbauende Förderungleistungsschwächerer Schüler. Schul- und Unterrichtsprozessemüssen durch Qualitätssicherungsinstrumente optimiert werden.Wichtig sind zudem bundeseinheitliche Qualitätsstandards für alleSchulen, die Raum für die Entwicklung schulspezifischer Profilelassen. Der Unterricht wird praxisorientierter gestaltet werdenmüssen. Generell werden die Schulen enger und stärker mitexternen Partnern, besonders der Wirtschaft, zusammenarbeitenmüssen. Das Handwerk bietet hierfür seine Unterstützung an. Hans-Hermann Kocks ist Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Trier.

Mehr von Volksfreund