Haschisch im doppelten Boden

Haschisch im doppelten Boden

Hahn. (red) Ein "klassisches Versteck" war der Reisekoffer mit doppelten Boden, den ein 26-jähriger Deutscher für insgesamt sieben Kilogramm Haschisch nutzte, die er von Spanien nach Deutschland schmuggeln wollte. Der Mann fiel Ende vergangener Woche am Flughafen Hahn dem Passiv-Spürhund Aaron auf, der die Reisenden des Malaga-Fluges nach mitgeführten Drogen absuchte.

Der 26-jährige Deutsche sitzt nun in Untersuchungshaft. Das vom Zoll sichergestellte Rauschgift hat einen Straßenverkaufspreis von rund 55 000 Euro sagte Pressesprecherin Sylke Zabel.

Mehr von Volksfreund