Heiratsschwindler erbeutet mehr als 100 000 Euro

Heiratsschwindler erbeutet mehr als 100 000 Euro

Er versprach die große Liebe und erschlich sich so mehr als 100 000 Euro - nun hat die Polizei in Unterfranken einen Heiratsschwindler aus Rheinland-Pfalz enttarnt. Mindestens vier Frauen aus Bayern und Nordrhein-Westfalen soll der 41-Jährige betrogen haben.

Der Arbeitslose gab sich den Ermittlern zufolge bei seinen Opfern als erfolgreicher Geschäftsmann aus. Wie die Polizei am Dienstag in Würzburg mitteilte, konnte der Tatverdächtige bei einer geplanten Geldübergabe in Aschaffenburg gefasst werden. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.

Mehr von Volksfreund