Hochwasser reißt in Luxemburg jungen Mann mit

Hochwasser reißt in Luxemburg jungen Mann mit

Im luxemburgischen Eppeldorf ist am Donnerstagabend ein 24-jähriger Mann von den Fluten des Keiwelbachs mitgerissen worden. Am Freitag wurde nahe der Unglücksstelle eine männliche Leiche gefunden.

(tbl) Ob es sich bei dem Toten um den verunglückten jungen Mann handelt, stand zunächst nicht fest.

Der Mann hatte versucht, eine beschädigte Brücke zu entfernen. Noch am Abend hatten Helfer versucht, den Mann zu finden – erfolglos. Die Suche nach dem Vermissten wurde am Freitag bei Tagesanbruch fortgesetzt. Kurz nach 16 Uhr wurde etwa 200 Meter von der Unglückstelle entfernt eine männliche Leiche gefunden. Ob sich um den vermissten Mann handelt, wollte die Polizei zuerst nicht bestätigen.

Mehr von Volksfreund