Hörster gibt Amt ab

MAINZ. (US) Die Überraschung für den CDU-Landesparteitag am Samstag ist perfekt: Landes-Vize Adolf Weiland (Rhens) verzichtet auf sein Amt, für das jetzt der Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht (Rheinböllen) kandidiert.

Hintergrund: Bezirksvorsitzender Joachim Hörster (Westerburg) will sein Amt an Weiland abgeben, der im Herbst gewählt werden soll. Die überraschende Einigung in der Nord-CDU ist am Mittwochabend von elf Kreisvorsitzenden "einmütig" besiegelt worden. Hörster kommentiert den Führungswechsel im Bezirk so: "Wir müssen unsere Kräfte im Doppelwahljahr 2006 und der Zeit danach klug einteilen." Es biete sich die Chance, dass Landtagsfraktion und Bezirksvorstand "personell noch besser verbunden werden". Die neue Konstellation beendet lange Kontroversen.