1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Housing-Programm nimmt Formen an

Housing-Programm nimmt Formen an

Speicher. (mr) Das Housing-Programm des Landes Rheinland-Pfalz soll schon bis Ende 2009 umgesetzt werden. Im Rahmen des so genannten Build-to-lease-Programms sollen allein für die in Spangdahlem stationierten Streitkräfte 271 Wohneinheiten auf dem privaten Wohnungsmarkt innerhalb der Kreise Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg entstehen.

In den Wettbewerb um den Bau von Einfamilien- und Doppelhäusern können alle Interessenten einsteigen, die in einem Umkreis von 30 Autominuten um den Militär-Standort Spangdahlem entfernt liegen. In einer Pressekonferenz in Speicher hob der Ministerialdirigent im Mainzer Innenministerium, Jürgen Hiller, am Freitag die hohen Anforderungen an die einzelnen Projekte durch die Amerikaner hervor. Gleichzeitg rief Jürgen Hiller zur Eile auf. Bereits bis Mitte 2008 sollen die zu bebauenden Grundstücke festliegen und die entsprechenden Verträge abgeschlossen sein. Gleichzeitig hat Innenminister Karl-Peter Bruch aus der Dorferneuerung Mittel in Aussicht gestellt, um in Dorfkernen Wohnungsmodernisierungen vorzunehmen. Diese Wohnungen müssen dann zweckgebunden an amerikanische Soldaten und ihre Familien vermietet werden. Detaillierte Informationen zu dem Programm und dem Anforderungsprofil gibt es ab Samstag im Internet unter www.hirp.eu