"Ich habe einen Traum"

Kürzlich hatte ich einen Traum. Die Mammutklassen, derStundenausfall und die Bürokratie, die Geschwätzigkeit,Beliebigkeit und Unverbindlichkeit in unseren Schulen und inunserem Bildungswesen sind verschwunden. Eltern schicken ihreKinder wieder gerne in die Schule und begleiten den schulischenWeg. Schülerinnen und Schüler lernen wieder motiviert undengagiert. Lehrerinnen und Lehrer haben wieder Zeit für ihreSchülerinnen und Schüler. Wunder und Wirklichkeit liegen jedochweit auseinander und scheinen sich immer weiter zu entfernen.Dabei ist alles so einfach. Vergessen wir Spaßgesellschaft,Selbstsucht, Aktionismus und Ideologien. Besinnen wir uns auf diewichtigen und wesentlichen Werte: Freiheit, Wahrheit und Kultur;Gesellschaft und Gerechtigkeit; Glaube und Liebe. Daraus könnenwir die Bildungsziele für die Schule von morgen ableiten. Wirsollten alles dafür tun, diese zu erreichen. Malte Blümke ist Lehrer am Trierer Friedrich-Spee-Gymnasium und vertritt den Philologenverband.

Mehr von Volksfreund