1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Immer mehr "digitale Klagen"

Immer mehr "digitale Klagen"

TRIER. (sey) Das Trierer Verwaltungsgericht erledigt immer mehr Verfahren durch elektronischen Rechtsverkehr. Rund ein Drittel aller Klagen würden inzwischen digital erhoben, sagte Verwaltungsgerichtspräsident Michael Zimmer bei einem Besuch von Landesjustizminister Heinz Georg Bamberger.

Bamberger kündigte an, in den nächsten drei bis fünf Jahren werde der elektronische Rechtsverkehr auch bei den Amts- und Landgerichten Einzug halten. Das Trierer Verwaltungsgericht zählt mit einer durchschnittlichen Verfahrenszeit von vier Monaten zu den schnellsten Gerichten bundesweit.