Immer neue Ideen

Ganz schön was los in Sachen Vergissmeinnicht: Täglich kommen neue Aktionen auf die Agenda, die helfen sollen, Demenzkranke in der Region und ihre Familien zu unterstützen.

Trier. (DiL) So etwas hat es in der Geschichte der TV-Benefizaktionen noch nicht gegeben: Im Dezember will die Evangelische Kirche ihre Diakonie-Kollekte in den Dienst von "Vergissmeinnicht" stellen. Eine tolle Anerkennung für die Arbeit der Demenz-Initiativen und für das Demenzzentrum. "Es gilt, für ein menschenwürdiges Leben mit Demenz einzutreten", heißt es im Ankündigungstext.

Auch in der Politik will man nicht abseits stehen: Die CDU wird am Rande ihres Kreisparteitages am 13. Dezember in Trier zur Unterstützung der Benefiz-Aktion aufrufen und Spendendosen rundgehen lassen.

Auf eine originelle Idee ist Karin Schmid gekommen, die "Energy Dance" betreibt, ein sport-tänzerisches Angebot, das meist Frauen der Generation 40 plus anspricht. Unter dem Motto "Tanzen für Vergissmeinnicht" bietet sie am Donnerstag, 4. Dezember, im Seminarraum des Trierer "Weisshauses" ein Schnuppertraining für Energy Dance an - gegen eine Spende von fünf Euro für "Vergissmeinnicht". Informationen unter 0651/6055357.

Auf dem Detzemer Weihnachtsmarkt verkauft Gisela Bläsius selbst gemalte Bilder, deren Erlös unserer Benefiz-Aktion zugutekommt. Wir wünschen guten Absatz.

Infos zu Vergissmeinnicht: Hotline 01801/997799, Mo bis Fr, 8 bis 18 Uhr, oder per Mail d.lintz@volksfreund.de. Für Infomaterial, Spendenboxen oder fachliche Nachfragen steht das Demenzzentrum Trier bereit (0651/4604747).