1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Insolvenz des Nürburgrings: Beck weist Rücktrittsforderungen zurück

Insolvenz des Nürburgrings: Beck weist Rücktrittsforderungen zurück

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck(SPD) hat Rücktrittsforderungen wegen der Insolvenz des Nürburgrings zurückgewiesen.

(dpa) „Wir haben niemanden als Sündenbock ausgeguckt“, sagte Beck am Mittwoch in Mainz. „Das, was ich zu Steuermitteln früher gesagt habe, bezog sich immer auf den Stand, den ich begründet vorgetragen bekommen habe.“ Dies habe für den Fall gegolten, dass Mittel für die Infrastruktur herausgerechnet würden. Beck hatte früher gesagt, der Steuerzahler werde nicht durch den Ausbau des Nürburgrings belastet. Die FDP hatte bei einer Insolvenz der staatlichen Ring-Besitzgesellschaft Becks Rücktritt gefordert. An den Ring waren 330 Millionen Euro des Landes geflossen. Vize-Ministerpräsidentin Eveline Lemke (Grüne) nahm Beck in Schutz und sagte mit Blick auf die Frage, ob die Regierung Fehler gemacht habe: „Das haben wir nicht.“