Jutta Blatzheim-Roegler neue Vize-Fraktionschefin der Grünen

Jutta Blatzheim-Roegler neue Vize-Fraktionschefin der Grünen

Daniel Köbler aus Mainz ist neuer Fraktionschef der Grünen im Landtag. Sein Amt als Landesvorstandssprecher gibt er auf. Zu einer von zwei Stellvertreterinnen wurde Jutta-Blatzheim-Roegler aus Bernkastel-Andel gewählt.

Mainz. Freudestrahlende Gesichter: Nach der CDU und zeitgleich mit der SPD haben am Mittwoch auch die Grünen einen neuen Fraktionsvorstand bestimmt. Damit sind außer den Vorsitzenden der verschiedenen Ausschüsse im Landtag alle Personalien geklärt. Der vierköpfige Fraktionsvorstand besteht neben Köbler (30) und Blatzheim-Roegler (54) aus der anderen Vizefraktionschefin Anne Spiegel (30, Römerberg) und dem Parlamentarischen Geschäftsführer Nils Wiechmann (36, Koblenz). Köbler und Blatzheim-Roegler erhielten 17 von 18 Stimmen bei je einer Enthaltung, Spiegel und Wiechmann wurden einstimmig gewählt. Vize-Präsident des Landtags soll für die Grünen der Ludwigshafener Bernhard Braun (53) werden.
"Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe und eine Ehre für mich", kommentiert Jutta Blatzheim-Roegler ihre Wahl, die zunächst laut Geschäftsordnung für zweieinhalb Jahre erfolgt ist. Das entspricht der Tradition der Grünen, Ämter möglichst nicht langfristig zu besetzen. Zur Hälfte der Legislaturperiode Ende 2013 wird erneut gewählt. Die in Bernkastel-Andel lebende 54-Jährige verhehlt allerdings nicht, dass ihr der Weiterbau des Hochmoselübergangs, den die Grünen in den Koalitionsgesprächen mit der SPD nicht verhindern konnten, arg zu schaffen macht.
Blatzheim-Roegler empfindet die Aufbauphase der Fraktion als sehr spannend. Sie kenne die meisten Kollegen aus Zusammenkünften im Parteirat oder anderen Gremien, "aber das wird jetzt natürlich eine andere Art der Qualität". Es gehe zunächst um Teambildung. Gestern wurden Abläufe und Formalien besprochen, zwischendrin wurde der Koalitionsvertrag unterzeichnet und gewählt.
Der neue Fraktionschef Daniel Köbler freut sich ebenfalls über sein Wahlergebnis und das des gesamten Fraktionsvorstandes. "Die Arbeit kann kommen, wir sind bereit", sagt er. fcg