| 14:22 Uhr

Astronomie
Kalt, aber klar: Freie Sicht auf „Blutmond“ (Infografik)

 Der teilweise vom Erdschatten verdunkelte Vollmond leuchtet rot bis orange. Foto: Silas Stein/Archiv
Der teilweise vom Erdschatten verdunkelte Vollmond leuchtet rot bis orange. Foto: Silas Stein/Archiv FOTO: Silas Stein
Offenbach. Hobby-Astronomen dürfen sich zur totalen Mondfinsternis auf einen meist wolkenfreien Himmel über Rhein, Mosel und Saar freuen - allerdings müssen sie früh aufstehen und sich warm anziehen. dpa

Bei einer geringen Bewölkung ist der „Blutmond“ am Montagmorgen fast überall in Rheinland-Pfalz und im Saarland zu sehen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mitteilte. Von 5.41 Uhr an wird der Mond etwa eine Stunde lang komplett im Kernschatten der Erde liegen und rot schimmern.

Im Tagesverlauf bleibt es meist heiter bis sonnig. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 0 und 2 Grad. In der Nacht zum Dienstag können die Temperaturen dann auf bis zu minus 9 Grad fallen, bevor sie auf minus 1 bis plus 2 Grad am Dienstag steigen. Überwiegend scheint die Sonne, nur im äußersten Westen ziehen Wolken auf. Dort kann es am Abend schneien und auf den Straßen glatt werden.

Vorhersage des DWD