Kaster: Ausbau des Internets zu langsam

Kaster: Ausbau des Internets zu langsam

Der Trierer CDU-Bundestagsabgeordnete Bernhard Kaster kritisiert, dass der Ausbau des schnellen Internets über die Funktechnologie LTE in der Region stockt. Hintergrund ist, dass die notwendigen Funkmasten nicht näher als 30 Kilometer an die luxemburgische und belgische Grenze gebaut werden dürfen, da LTE sonst dort unter anderem den Fernsehempfang stören könnte (der TV berichtete).

Kaster spricht von "Verhandlungsstillstand" und hat sich an Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und den luxemburgischen Kommunikationsminister François Biltgen gewandt. Er fordert die beiden auf, auf Regierungsebene zu verhandeln. wie

Mehr von Volksfreund